Sommerbrisetuch

gestreiftes Dreieckstuch von Kerstin aka "Landherzen" 

Blog: www.landherzen.de

KAL: Im Juni 2019 startete Kersin via Instagram den #sommerbrisekal. Gestrickt wurde zusammen ein anfängertaugliches Sommer-Dreieckstuch aus "CATANIA" von Schachenmayr. Jede Wochen wurden zwei Knäuel in den Streifenfarben verstrickt. Nach drei Wochen wurde abgekettet und in einer Kontrastfarbe der I-Cord-Rand angestrickt.

Alle Anleitungsteile, zusätzliche Infos und eine Unmenge von Farbvariationen findet ihr sowohl auf ihrem Blog, wie auch auf ihrem Insta-Account.

Noch kein Sommerprojekt auf den Nadeln? Dann los!

 

Garn: Lana Grossa "PRIMA" (100% mercierte, glasierte Baumwolle) | 7 Knäuel à 50g / 140m | je 3 Knäuel für die Streifen und 1 Knäuel für den I-Cord-Rand

Nadelstärke: Rundstricknadeln Nr. 4.0

Maschenprobe: 23M x 29 R (10cm x 10cm)

Anforderungen: einfach | kraus rechts | Zunahmen am Rand

 

Strickweise: Das Tuch wird von der Spitze aus kraus rechts gestrickt. Alle zwei Reihen wird die Farbe gewechselt und zusätzlich eine Masche am Rand aufgenommen, indem aus einer Masche einfach zwei Maschen herausgestrickt werden.

Kerstin hat jeden Arbeitsschritt minutiös bebildert und mit Videoanleitungen dokumentiert. Das Tuch ist also super anfängertauglich. Einzig der I-Cord-Rand braucht etwas mehr Geduld. Kerstin erklärt den ganzen Ablauf jedoch so genau, dass man quasi eine persönliche Betreuerin zur Seite hat :-)!

Ich habe mich für das Garn PRIMA entschieden, da der Wollladen meines Vertrauens keine Schachenmayr führt. Das Tuch wurde im Vergleich zum Originalgarn vielleicht etwas dicker, da es mit Nadelstärke 4.0 cm verstrickt wird, die CATANIA hingegen mit 3.5 cm.

Kaum von den Nadeln gehüpft, begleitet mich das Tuch jeden Morgen und Abend zu T-Shirt und kurzer Hose - ein echter Sommerbegleiter eben!